Der Old Fashioned (I)

Der Old Fashioned gehört – wie der Name schon sagt, zu jenen Cocktails, die ziemlich am Anfang der Cocktailkultur standen: Es ist ein Drink, der auf „die alte Art“ zuzubereiten ist, ohne moderne Schnörkel und „Verbestserungen“…

Gleichzeitig verkörpert der Old Fashioned in geradezu perfekter Weise den Archetypus des Cocktails: one spirit, one sweetener, one bitter! – Damit ist der Old Fashioned Teil der klassischen „Trinität“, bestehend aus Sazerac, Manhattan und eben dem Old Fashioned.

Über die Geschichte des Old Fashioned bei anderer Gelegenheit mehr, hier soll zunächst einmal mit einigen Unarten abgerechnet werden, die sich leider im Laufe der Zeit in vielen Bars in der Zubereitung eines Old Fashioned eingeschlichen haben:

(I) KEINESFALLS werden in einem Old Fashioned Kirschen oder Orangenstücke zerdrückt!
(II) Ein Old Fashioned enthält KEINERLEI Fruchtsaft, sei es nun Zitronen- oder Orangensaft!
(III) In den Old Fashioned gehören WEDER Soda NOCH Ginger Ale oder ähnliche Zutaten!
(IV) Ein Old Fashioned wird IMMER gerührt, NIE geschüttelt!

Nachdem dies geklärt ist, hier die traditionelle Zubereitungsart für einen Old Fashioned:

– in ein dickwandiges Mixglas gibt man einen Zuckerwürfel, den man mit einem dash Wasser anfeuchtet. Zucker löst sich in Alkohol nur sehr schwer auf, daher benötigt man etwas Wasser, damit der Zucker nicht mehr oder weniger ungelöst im Glas zurückbleibt
– dazu gibt man zwei dash Angostura (oder einen anderen Bitter nach Geschmack) und zerdrückt den Zuckerwürfel
– anschließend wird so lange gerührt, bis sich der Zucker aufgelöst hat
als nächstes gibt man etliche sehr kalte Eiswürfel ins Mixglas und gießt 6 cl Bourbon oder auch Rye Whiskey dazu
– und wieder wird umgerührt, bis alle Zutaten gleichmäßig vermischt sind
jetzt gießt man über einen Strainer in ein Old Fashioned-Glas um. Dieses wurde entweder zuvor gefrostet (in diesem Fall braucht man kein extra Eis mehr), oder man gibt zwei große, sehr kalte Eiswürfel hinzu
– genießen!

In diesem Sinne: Ein frohes Zwischenprost!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.