Nolet’s Silver Gin

Nolet’s Dry Gin Silver ist der „Standard-Gin der ältesten Brennerei der Niederlande, die 1691 in Schiedam gegründet wurde und sich als einzige aller niederländischen Destillerien nach wie vor im Besitz der Gründerfamilie befindet. Seit Joannes Nolet (1638-1702) den Grundstein für die Nolet’s-Brennerei legte, haben seine Erben Genever gebrannt und sich so eine 300-jährige Erfahrung in der Destillation von Premium-Spirituosen erarbeitet.

Sein Nachfahr in der zehnten Generation, Carolus Nolet Sr., hat diese Erfahrung nun auch auf den Gin übertragen und den Nolet’s Silver Gin kreiert, der zu den Top-Gins der Welt gezählt wird und sich durch besonders ausgeprägte florale Aromen auszeichnet. Zusammen mit seinen beiden Söhnen garantiert der Senior für beste Qualität.

Für Anhänger eines „traditionellen“, also wacholderbetonten, Gins mag dies ungewohnt sein, jedoch sprechen außer der Erfahrung der Destillateure vor allem auch die Auswahl der verwendeten Botanicals für die Qualität dieses Gins: Türkische Rosen, Himbeeren und weiße Pfirsiche werden außer den „üblichen“ Botanicals verwendet und einzeln mazeriert, woraus die verschiedenen Extrakte entstehen, die dem Neutralalkohol zugesetzt werden, um nach der erneuten Destillation in kleinen kupfernen Pot Still-Anlagen mit allen anderen Botanicals „vermählt“ zu werden. Erst nach einiger Ruhezeit und nachdem ein Mitglied der Nolet-Familie jede Charge verkostet hat, wird der fertige Gin auf die charakteristischen dunkelgrünen Flaschen mit dem schweren Verschluss gezogen und kann in den Verkauf gehen.

Das Ergebnis verfügt über ein betörendes Aroma, das von floral-fruchtigen Elementen beherrscht wird, wie dies bei kaum einem anderen Gin der Fall ist. Dem gegenüber tritt der für Gin unabdingbare Wacholder sehr in den Hintergrund und macht sich nur ansatzweise als würziger Unterton bemerkbar.

Für das Können der Brennmeister spricht, daß der Nolet’s Silver Gin in perfekter Ausgewogenheit von blumigen und süßen Noten daherkommt, was ihn für einen perfekten Martini Cocktail  oder einen Gin Fizz empfiehlt. Deshalb ist Nolet’s Silver Gin auch einer der wenigen Gins, die man tatsächlich pur oder nur „on the rocks“ genießen kann – hier spielt er alle seine Vorzüge aus und kommt überraschend weich daher, trotz seiner immerhin 47,6% Alkoholgehalt!

Und natürlich gelingt damit ein hervorragender Gin Tonic, entweder traditionell einfach mit einer Limettenscheibe, oder aber mit Himbeeren, Limette und einem dash Lavendelbitter! Dazu als Tonic Water entweder Thomas Henry oder Fever Tree!

Getrübt wird die Freude einzig und allein durch den Preis dieses Premium-Gins: Um die 50 € muß man für eine Flasche davon schon anlegen! – Aber das ist immer noch ein Schnäppchen im Vergleich zu seinem noch edleren Bruder, dem Nolet’s Reserve Gin!

In diesem Sinne: Ein frohes Zwischenprost!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.