Frisch gepresster Fruchtsaft für Cocktails

Gehören in einen Cocktail Fruchtsäfte, geht natürlich nichts über frisch gepressten Saft! Die Alternative dazu sind Fruchtsäfte aus Flaschen oder dem Tetrapak, wie man sie in verschiedenen Qualitäten (und Preislagen!) heute überall bekommen kann. Muß man auf solche zurückgreifen, so sind natürlich Direktsäfte die beste Lösung, so genannte „Fruchtnektare“ oder gar „Fruchtsaftgetränke“, die mit Wasser versetzt und mit Zucker oder Honig gesüßt wurden, gehen überhaupt nicht! In jeder Bar, die etwas auf sich hält und die ihren Gästen Qualität bieten will, wird man deshalb eine ganze Auswahl frischer Früchte vorfinden, die teils zur Herstellung frisch gepresster Säfte, andererseits zur Dekoration und Garnierung von Mixgetränken dienen.

Am häufigsten gebraucht werden Zitronen und Limetten, aber auch Orangen und Ananas gehören zum Grundbestand der Bar, dazu kommen meist noch Bananen, Grapefruits, Erdbeeren, Himbeeren, Kiwis, Bananen, Mangos, Maracujas und Physalis, aber auch Kirschen, Johannisbeeren und Blaubeeren wird man ggf. finden. Für spezielle Zwecke sind Gurken und bisweilen auch Kokosnüsse vorhanden – und diese Liste ist keineswegs vollständig!

Sollen Zitrusfrüchte ausgepresst werden, kann man die Saftausbeute erhöhen, wenn man sie vor dem Abpressen mit leichtem Druck auf einem Schneidbrett etwas hin- und herrollt, hierdurch werden die Zellen der Früchte teilweise aufgebrochen, wodurch der Fruchtsaft leichter ausgepresst werden kann.

Dienen Früchte als Dekoration oder zur Garnierung von Drinks, kommt also die Fruchtschale mit dem Getränk in Berührung oder wird diese gar in den Drink selbst hinein gegeben, so sind natürlich ungespritzte und ungewachste Früchte zu verwenden!

Zum Abpressen von Früchten gibt es verschiedene Hilfsmittel, denn das Auspressen von Zitronen, Limetten und Orangen von Hand ist erstens mühselig, zweitens zeitraubend und ergibt drittens eine wesentlich geringere Saftausbeute als die Verwendung einer Saftpresse. Diese gibt es als kleine Handpressen für Limetten und Zitronen oder als elektrische Saftpressen für alle Zitrusfrüchte. Am meisten „her“ macht natürlich eine große Saftpresse mit Hebelbetrieb aus Edelstahl oder Gusseisen, die dann meist auf der Bar fest verschraubt ist. Zitrusfrüchte werden vor dem Abpressen natürlich in zwei Hälften geschnitten…

Die Saftausbeute der gängigsten Früchte ist folgende (berechnet auf frische Früchte durchschnittlicher Größe):

Orangen          80 ml

Grapefruit          240 ml

Zitronen          30 ml

Limetten          29 ml

Ananas*          625 ml

 

* Die Ananas kann nicht direkt abgepresst werden, es müssen zuvor Schale und Strunk entfernt und das Fruchtfleisch in kleine Stücke geschnitten werden, die dann im Mixer oder Entsafter zu Fruchtsaft verarbeitet werden können.

In diesem Sinne: Ein frohes Zwischenprost!

Ein Gedanke zu “Frisch gepresster Fruchtsaft für Cocktails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.